Teile doch einfach diesen Beitrag

Alfred und Alf

Das Tal ist so still jetzt….

Alfred Eberharter sen. (l.) und Sohn Alf mögen es rockig, lieben aber auch die Traditionen des Zillertals.

In keinem Tal des Landes ist die Dichte an Musikgruppen so hoch wie im Zillertal. Es klingt und schallt nahezu aus jedem Haus, jedem Dorf, jeder Wirtschaft. Das Zillertal darf getrost als Nashville Österreichs bezeichnet werden. Das Tal ohne Musik? Undenkbar – oder doch?

Alfred Eberharter, der Ur-Schürzenjäger, griff nach längerer Zeit wieder zum Telefon und rief Rudi Müssig an. Müssig, in Norddeutschland daheim, ist so etwas wie ein ‚geheimer‘ Schürzenjäger. Der Produzent und Songschreiber ist verantwortlich für zahlreiche der großen Erfolge der Band. Alfred und Rudi im Gespräch. Lang nix gehört, wie es so geht in diesen Zeiten. Alles nicht so einfach, aber Hauptsache alle sind gesund! Und die Band? Live runtergedreht auf Null. Von einem Tag auf den anderen… ‚Im Tal ist es jetzt so still‘, sagt Alfred und er könne sich nicht erinnern, dass das schon jemals so war.


Rudi Müssig hat einen Sensor für Themen. Er kennt das Zillertal sehr gut und Alfreds Satz verankerte sich bei Rudi im Kopf. Das stille Tal? Vor zwei Monaten noch undenkbar, jetzt Realität. Müssig setzte sich hin und verarbeitete das Telefonat mit Alfred Eberharter auf seine Weise: Er schrieb einen Song!
Vor zwei Jahren feierten die Schürzenjäger ‚50 Jahre Rebellion in den Bergen‘ und wer die Geschichte der Band kennt, weiss auch, dass die erste Formation von Alfred Eberharter und Peter Steinlechner einst die ‚Los Alfredos‘ waren. Heute, ein halbes Jahrhundert später, stimmt sogar der Mehrzahl im Namen, wenn sich Alfred Senior und Alfred Junior dieser Schürzenjäger-Wurzel erinnern und unter „Alfred & Alf“ gemeinsam Rudi Müssigs Lied interpretieren. Eine schöne einmalige Geschichte. Ein Zeitdokument.
‚Das Tal ist so still jetzt‘ singen Vater und Sohn. Beide an der Ziacha, dazu schöne, glasklare Gitarren, darunter eine Pedal-Steel, dezente Chöre… Country, volkstümliche Elemente, verarbeitet in einem Mid-Tempo-Song. Ein wunderschönes Lied und es stellt die Frage, ob es jemals wieder so wird, wie es war?

Die Musik ist aus dem Tal nicht verschwunden, sie darf nur nicht zu den Menschen, zum Publikum. Die Stille selbst, sie hat ihre eigene Form der Schönheit, aber das alles kann nicht darüber hinwegtäuschen, dass etwas fehlt: es ist der Herzschlag der Musik! ‚Live‘ heißt nicht umsonst ‚Leben‘. Es ist dringend geboten die Musi und die Leut‘ wieder zu vereinen. Auf und vor der Bühne!


Im Schürzenjäger-Haus in Finkenberg, ist man längst dazu bereit, nur losgehen muss es endlich!

Label: Schürzenjäger Records

Andy Borg – Es war einmal

Aktuelle TV-Termine: 19.09.2020 ZDF, Willkommen bei Carmen Nebel, 20.15 Uhr 26.09.2020 SWR, Schlager-Spaß mit Andy Borg, 20.15 UhrEs war einmal ... so fangen Märchen an. Märchen sind einfach zeitlos schön, so wie die Musik, die uns durchs Leben begleitet. Manche...

Österreich blüht auf – Die Natur im Garten

Karl Ploberger und Nina Kraft präsentieren: „Österreich blüht auf – Die ‚Natur im Garten‘-Sommershow“ Die Musikshow mit dem grünen DaumenTipps, Tricks und Hits – Karl Ploberger und Nina Kraft sind mit „Österreich blüht auf – Die ‚Natur im Garten‘-Sommershow“ am...

Manca Pirc – Küsse und Geigensound

Manca Pirc aus Slowenien durfte vergangenen Sonntag Ihren Song  „Küsse und Geigensound“ in der TV Sendung „Immer wieder sonntags“ einem großen Publikum vorstellen und fand riesengroßen Anklang bei ihren Kollegen und den Verantwortlichen. Durch ihre Interpretation und...
DARIA KAAH – Alle Schuld

DARIA KAAH – Alle Schuld

Kaah wie Katharina Daria Kaah heißt eigentlich Daria Katharina, daher ihr Künstlername, der – ebenso wie ihre Musik – mit einem besonderen Twist durchstilisiert ist. Daria ist 24 Jahre jung, Saarländerin und vor allem eines: zielstrebig und facettenreich. „Jack of all...

Christian Torchiani – Amore Mio

Christian Torchiani – Amore Mio

AMORE MIO – mit diesen magischen Worten singt Christian Torchiani bestimmt vielen Urlaubern/Urlauberinnen aus der Seele, hat sich doch fast jeder schon mal im Urlaub in eine schöne Strandnixe oder im weiblichen Fall in einen feschen Italiano verliebt – sei es auch nur...

Nina la Vida – Ins kalte Wasser

Nina la Vida – Ins kalte Wasser

Am 21.08.2020 bringt Nina la Vida ihre neue Single „Ins kalte Wasser“ heraus. Es wird feucht-fröhlich, wenn die rassige Künstlerin von der frischen Liebe singt und mit sommerlichen Sounds zum „Ins kalte Wasser“ springen einläd. Bei diesem Lied bleibt sie ihrem...

Teile doch einfach diesen Beitrag