Andreas Gabalier – Neuer Wind inspiriert von der Coronakrise

Andreas Gabalier – Neuer Wind inspiriert von der Coronakrise

Radio einschalten

Er ist erfolgreich, brachte frischen Wind in die Volksmusik und sorgt mit seinen Ansichten für Kontroversen: Andreas Gabalier, der am 21. November seinen 35. Geburtstag feiert, hat sich auf seinem Weg zum gefeierten Schlagerstar nie aufhalten lassen. 

Andreas Gabalier wird 1984 in Friesach bei Kärnten geboren. Seine Kindheit verbringt er mit seinen Eltern und den drei Geschwistern in Graz und beginnt nach seinem Schulabschluss ein Studium der Rechtswissenschaften. Seine Leidenschaft gilt bereits da der Musik.

2009 nimmt er am nationalen Vorentscheid zum Eurovision Song Contest teil und veröffentlicht sein Debütalbum „Da komm‘ ich her“, das es bis auf Platz vier der österreichischen Charts schafft.

2011 wird dann auch das deutsche Publikum auf ihn aufmerksam: Bei der TV-Show von Carmen Nebel performt er seinen Song „I sing a Liad für di“ aus seinem zweiten Album „Herzwerk“ (2010) und schafft es mit dem Titel in die deutschen Single-Charts.

In Österreich hält sich das Lied 132 Wochen lang in den Charts, womit es das bisher am längsten gelistete in den österreichischen Charts ist. Auch sein 2011 erschienenes Album „Volks-Rock‘n’Roller“ wird zum Erfolg. Der Name ist Programm…

Andreas Gabalier (35) hat sich von den tiefgreifenden Veränderungen des Alltags durch die Corona-Krise zu einem neuen Lied inspirieren lassen.

„Der Song heißt „Neuer Wind“ und beschäftigt sich mit den letzten drei Wochen, die mich auch selbst sehr belastet und beschäftigt haben“, erklärte Gabalier am Freitag im Interview mit dem ORF-Radiosender „Ö3“.

Er habe versucht, sämtliche Inspirationen, die ihm durch „den Sport in der Natur, über die Nachbarsgärten und auch das Leben, das ja jetzt total still steht“ gekommen seien, zu Papier zu bringen.

Entstanden sei das neue Lied in kürzester Zeit dann am Klavier im heimischen Wohnzimmer in Graz.

Gabalier gibt sich darin sehr nachdenklich, wenn er etwa singt: „Wenn der Wind, der uns antreibt, auf einmal von ganz woanders her weht. Wenn die Welt, die man kennt, sich von heute auf morgen langsamer dreht. Dann stell ich mir die Frage, was brauche ich von all dem, was ich noch nicht habe.“

  • Erscheinungstermin: 3. April 2020
  • Label: Electrola
  • Copyright: ℗ An Electrola recording; 2020 Stall-Records © 2020 Universal Music GmbH

Bei Schlager Pur steht die Musik im Vordergrund! Dein Webradio, bei dem du ohne lange Unterbrechung den ganzen Tag Schlagerhits genießen kannst.

Hör gleich mal rein 

Katrin Huß – Weeste

Radio einschaltenOffenherzigkeit ist ihr...

Beste Unterhaltung

Dein Webradio, bei dem du ohne lange Unterbrechung den ganzen Tag Schlagerhits genießen kannst.

Jan21

Sebastian Siegel – SCHLAF IN MEINEM ARM

Jan21

Géraldine Olivier – Weil du mich liebst

Uncategorized

GRUBERTALER-GOLD ZUM JAHRESWECHSEL

November20

Tempelhof – Ich liebe Dich

November20

Sven Polenz – Schritte im Schnee

November20

Maibritt – In der Weihnachtszeit

November20

Das neue Album von TAMMY

November20

SANDRA DIANO – DER LETZTE ENGEL

November20

Rumtreiber – In der Naach

November20

Didi Landgrafen – Nur dich

1 2 3 11